Online Terminvereinbarung!

Jetzt online einen unverbindlichen Termin vereinbaren!

Termin vereinbaren
Kontaktieren Sie uns!

Talstraße 3
85238 Petershausen
(Landkreis Dachau)
Telefon Nr.: +49 1522 5439775

Unsere Öffnungszeiten

MO-DO von 09:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 16:00 Uhr
Samstag von 09:00 bis 13:00 Uhr

Reifenservice

Ein Reifenwechsel sollte zwei Mal im Jahr erfolgen, denn nur ein auf die Wetterverhältnisse angepasstes Reifenprofil gewährleistet eine optimale Straßenhaftung. Der ADAC empfiehlt die Reifen nicht bis auf die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 mm abzufahren. Bereits bei einer Profiltiefe von 4 mm nimmt die Haftung des Reifens bei Nässe deutlich ab. Je nach Breite sollten Sommerreifen spätestens bei 2 bis 2,5 mm, Winterreifen bereits bei 4 mm Restprofiltiefe erneuert werden.

Wir beraten Sie gerne bei allen Fragen rund ums Rad und lagern auch Ihre Sommer- und Winterräder bei uns ein.

Aber Reifenwechsel ist nicht gleich Reifenwechsel!

Neben dem reinen Umstecken Ihrer Reifen bieten wir Ihnen auch ein professionelles Auswuchten Ihrer Räder an. Beide Services zusammen bieten wir zu einem günstigen Kombipreis an.

Sollten Sie zu alte Reifen oder die Profiltiefe Ihrer Reifen zu gering oder an der Verschleissgrenze sein, erstellen wir Ihnen ein Angebot und Helfen Ihnen natürlich sehr gerne bei der Auswahl der richtigen Reifen, individuell zu Ihnen angepasst.

Einfacher Reifenwechsel für nur 24,99 inkl. MwSt
Reifenmontage inkl. Wuchten ab 49,99 inkl. MwSt
Einlagerung für nur 49,99 inkl. MwSt

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Reifen darf ich fahren?

    Wenn es darum geht, welcher Reifen für ein Auto oder ein Motorrad erlaubt ist, hilft in der Regel der Blick in die Fahrzeugpapiere. Die dort eingetragenen Reifenfreigaben sind jedoch nicht alleingültig. Oft sind auch andere Größen erlaubt. Umrüstungen müssen allerdings eingetragen werden, sonst sind Zulassung und Versicherungsschutz weg. Viele Reifenhersteller bieten auf ihren Internetseiten die Möglichkeit, eine solche Reifenfreigabe nach Angabe folgender Informationen zu beantragen:

    • Fahrzeughersteller und -modell
    • Fahrzeugtyp
    • Höchstgeschwindigkeit
    • Serienbereifung
    • zulässige Achslasten
    • gewünschte(s) Reifengröße/-profil
    • Felgengröße

    Bei Motorrädern galt lange Zeit sogar eine Herstellerbindung. Die gibt es nicht mehr, aber die Reifenfreigabe bzw. Unbedenklichkeitsbescheinigung ist in jedem Fall notwendig und stets mitzuführen.

  • Kann ich Winterreifen auch im Sommer fahren?

    Die meisten Autofahrer wechseln zweimal im Jahr die Reifen – im Frühjahr von Winter- auf Sommerreifen und im Herbst umgekehrt. Einige ersparen sich diesen Aufwand und nutzen Ganzjahresreifen. Das sind die beiden einzigen Möglichkeiten, zu jeder Jahreszeit sicher unterwegs zu sein. Winterreifen im Sommer und Sommerreifen im Winter sind hingegen keine Option. Aber warum eigentlich nicht?

    Sommerreifen im Winter sind schlichtweg verboten, denn es gibt eine gesetzliche Winterreifenpflicht, wie sich inzwischen herumgesprochen haben sollte. Verstöße dagegen sind nicht nur mit Kosten verbunden, sondern gefährden auch die eigene Sicherheit und die anderer Fahrer. Profil und Gummimischung von Winterreifen sind so konzipiert, dass sie sich ideal an winterliche Straßen- und Witterungsverhältnisse anpassen. Das Profil hat viele Lamellen, die sich als Griffkanten mit dem Untergrund verzahnen, was die Traktion verbessert und damit auch den Bremsweg verkürzt. Zudem ist die Gummimischung weicher als die von Sommerreifen, damit sich auch bei kaltem Wetter flexibel bleibt und Grip ermöglicht. Achten Sie beim Kauf neuer Winterreifen auf das Schneeflockensymbol, das Zeichen für Wintertauglichkeit.

    Im Gegensatz zum Sommerreifen im Winter sind Winterreifen im Sommer erlaubt. Sinnvoll ist diese Variante allerdings nicht. Die weichere Gummimischung erhöht den Rollwiderstand, was sich negativ auf den Spritverbrauch auswirkt. Zudem ist das Profil auf Trockenheit und Nässe ausgelegt – hier bieten Sommerreifen schlichtweg mehr Sicherheit. Die vielen Längs- und Querrillen sammeln das Wasser bei Regen und leiten es vom Reifen weg – das minimiert das Risiko von Aquaplaning. Wechseln Sie also im Frühjahr auf Sommerreifen.

  • Welcher Reifendruck ist ideal?

    Doch welcher Luftdruck ist der richtige? Der wird vom Fahrzeughersteller vorgegeben und ist in den Dokumenten bzw. in einer Reifendrucktabelle zu finden. Oft ist er auch auf einem Aufkleber im Bereich der Autotür zu finden. Steht dort 2,5 bar, so ist das der nicht etwa der absolute Druck, sondern der Überdruck im Verhältnis zum Umgebungsdruck. Letzterer liegt bei ca. 1 bar, was einen absoluten Reifendruck von 3,5 bar ergibt. Weil die Reifenfüllmessgeräte an den Tankstellen aber immer den relativen Luftdruck anzeigen, muss das den Autofahrer nicht interessieren. Steht in den Papieren 2,5 bar, ist das auch der entscheidende Wert beim Messen und Auffüllen. Wichtig ist es, den Druck zu überprüfen, wenn der Reifen kalt ist – also nach maximal 10 km Fahrt innerorts.

    Moderne Autos sind mit einem Reifendruck-Kontrollsystem (RDKS) ausgestattet. Es erspart Fahrern das Überprüfen des Luftdrucks, weil Abweichungen elektronisch über das Bordsystem mitgeteilt werden. Für alle ab November 2014 neu zugelassenen Pkw ist das RDKS Pflicht. Über einen Sensor in jedem Rad wird der Luftdruck gemessen. Für den Fahrer bedeutet das allerdings auch Mehrkosten, denn zum einen sind die Sensoren mit rund 50 Euro pro Stück recht teuer. In erster Linie soll das RDKS aber für mehr Sicherheit für die Autofahrer sorgen.

  • Was sagt die DOT-Nummer aus?

    Der Paragraph 36 der Straßenverkehrsordnung (StVO) regelt in Abschnitt 2b, dass Reifen mit bestimmten Angaben gekennzeichnet werden müssen. Diese Reifenkennzeichnung ist genormt und besteht unter anderem aus Geschwindigkeitsindex, Marke, Reifengröße und dem Herstellungsdatum (DOT-Nummer). Die wenigsten Daten sind jedoch direkt ablesbar, sondern in verschiedener Weise “verschlüsselt”. ReifenDirekt.de erklärt, wie sich die wichtigsten Informationen aus der Reifenkennzeichnung ablesen lassen.

© Copyright 2019 by muellerkfzservice.de | Impressum